Geprüft und zertifiziert durch „OK Compost“

Vollständig recycle- und kompostierbar! Der Bio-Vendingbecher ist die Antwort auf das aktuelle Thema Nachhaltigkeit.

Die BIO-Becher von Papierverarbeitung Peters aus Radebeul sind nach den strengen Richtlinien des „OK compost“- Siegels zertifiziert und werden auf der Messe „Euvend & Coffeena“ in Köln (9.-11.5.2019) vorgestellt.

Das „To Go“ – Geschäft ist zunehmend negativ behaftet. Für viele Gastronomen, Operator und Event-Veranstalter stellt der Genuss für unterwegs oder in der Pause jedoch einen wichtigen Faktor für ihren Erfolg dar. Weder Kaffee, Eiscreme noch Snacks sind aus unserem Straßenbild mehr wegzudenken.

Viel Coffee To Go bedeutet auch relativ viel Müll To Go. Grund genug sich insbesondere als Hersteller von Pappbechern für die Umwelt einzusetzen. Doch wie kann man bei gleichzeitig steigendem Bedarf, die Produktion als auch das Produkt ökologisch bewusst gestalten? Dieser Frage stellten sich Achim Peters – Geschäftsführer der gleichnamigen Papierverarbeitung aus Radebeul – und sein Sohn Christian: „Eine umwelt- und ressourcenfreundliche Produktion liegt uns sehr am Herzen. Mit unseren Partnern suchen wir intensiv nach sinnvollen und nachhaltigen Lösungen in diesem Bereich.“ Auf der „Euvend & Coffeena“ – der Messe im Bereich Kaffeeautomaten, stellt das Unternehmen seine neuen BIO-Becher vor. Es handelt sich um die perfekte Alternative, den spontanen Kaffeegenuss umweltbewusst, ressourcenfreundlich und nachhaltig zu genießen.

 

Nachhaltig und bewusst kaufen mit dem „OK compost“ – Siegel.

Es steht für Produkte, die den ökologischen Stoffkreislauf inklusive vollständiger Kompostierung geschlossen durchlaufen.

Die BIO-Becher von Peters sind entsprechend der EU-Norm EN 13432 mit dem „OK compost“ Siegel zertifiziert. Die Norm verlangt, dass das Produkt samt dessen Farben vollständig biologisch abbaubar und kompostierbar sein soll. Die Rohstoffe sollten nachwachsende oder fossile Rohstoffe sein, so dass sie wieder vollständig in den Stoffkreislauf integriert werden können. Diesen Anforderungen kommen die BIO-Becher von Peters allumfänglich nach. Sie werden in einem sehr umweltfreundlichen Verfahren produziert. Ihre Papierfasern stammen von skandinavischen Lieferanten, die FSC®-konform in nachhaltiger Forstwirtschaft arbeiten (FSC® – Forest Stewardship Council Certificate). Die hauchdünne PLA-Innenbeschichtung besteht aus einem Biopolymer auf Maisstärkebasis. Entgegen der bisher gängigen kunststoffbeschichteten Becher ist der neue Bio-Becher vollständig biologisch abbaubar und kompostierbar. Übrigens: „Für die Produktion eines Bio-Papierbechers werden nicht einmal 100 ml Wasser verwendet.“ (1) Weniger als man für das Spülen eines Mehrwegbechers benötigt.

 

Bereits seit 2016 ist das Unternehmen Peters FSC®-zertifiziert. Das Siegel steht für Produkte aus nachhaltiger Waldwirtschaft.

Das Unternehmen Papierverarbeitung Peters arbeitet ausschließlich mit Lieferanten zusammen, die ebenfalls den strengen Richtlinien auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit gerecht werden. Der Schritt zum eigenen FSC®-Gütesiegel ist die logische Konsequenz auf diesem Weg. Der FSC® ist eine internationale gemeinnützige Organisation mit dem obersten Ziel, nachhaltige Forstwirtschaft voranzutreiben. Dazu hat der FSC® einheitliche Standards für die vorbildliche Bewirtschaftung von Waldgebieten geschaffen. Als papierverarbeitendes Unternehmen wurde die Firma Peters einschließlich ihrer gesamten Produktzyklen zertifiziert und darf seit 2016 das Gütesiegel FSC® Mix mit dem Lizenzcode C108854 tragen. Die Papier- und Pappbecher von Peters, die mit dem FSC®-Siegel versehen sind, sind also Produkte, die aus nachhaltiger Waldnutzung stammen beziehungsweise die Waldressourcen schonen.

 

Vending-Qualität für echte Kaffeegenießer

Die neue PLA Beschichtung wurde in vielen Tests auf ihre gleichwertige Qualität hinsichtlich Dichtheit sowie Geruchs- und Geschmacksneutralität geprüft. Auch bei längerer Transportzeit weicht die Beschichtung nicht auf. Sowohl bei Heiß- als auch Kaltgetränken bleiben die Aromen in jeder Hinsicht erhalten.

Die Bio-Becher gibt es in unterschiedlichen Größen entsprechend der Anforderungen der Kaffeeautomaten-Hersteller.

 

Design – mit kompostierbarer und lebensmittelechter Farbe

Das hauseigene BIO-Standard-Design ist mit einem modernen grünen Kaffeemotiv versehen. Individuelle Bedruckung mit eigenem Werbe-Design ist ab 50 Tsd. Stück möglich. Gedruckt wird fünffarbig, farbecht mit lebensmittelzertifizierter und kompostierbarer Farbe nach Patone im Flexodruck. Die firmeneigene Grafik-Abteilung bietet unterschiedliche Services in der Beratung und in der Bearbeitung an.

 

Hintergrundinfo zum Unternehmen:

Die Firma Peters aus Radebeul bei Dresden ist ein alteingesessenes Unternehmen in der Papierverarbeitung und bereits seit 1978 am Markt. Mit mehr als 60 Mitarbeitern produzieren wir seit über 28 Jahren recyclebare „To Go“ – Artikel aus Karton. Dazu zählen Pappbecher für Heiß- und Kaltgetränke, Snack- und Salatbecher sowie BIO-Becher. Vor drei Jahren haben wir unser Portfolio erweitert und in eine weitere Fertigungsstrecke für Haftetiketten investiert. Unsere Produkte unterliegen den hohen Qualitätsstandards der Lebensmittelindustrie. Darüber hinaus sind wir ISO 9001 zertifiziert und setzen uns mit unserer FSC®-Lizenz sowie neuen BIO-Serien für den Erhalt der Umwelt ein.

 

FAQs

Was ist eine PLA Beschichtung?

PLA ist die Abkürzung für Polylactid Acid (auch: Polymilchsäuren). Der Kunststoff wird aus natürlich nachwachsenden Rohstoffen, wie z.B. Maisstärke, hergestellt und auch als BIO-Kunststoff bezeichnet. PLA ist biologisch abbaubar und hitzebeständig.

 

Was ist eine PE Beschichtung?

PE ist die Abkürzung für Polyethylen und ist ein chemisch hergestellter thermoplastischer Kunststoff mit der vereinfachten Strukturformel.

 

Quellen:

  1. Verband Deutscher Papierfabriken e.V. (2016): ein Leistungsbericht, Seite 36; siehe auch Pro-S-Pack